Über das Logo unseres Vereins kommen Sie immer wieder ins Foyer zurück.
Hier kommen Sie wieder in die Archivübersicht zurück.
Haben Sie sich verlaufen? Dann hilft Ihnen unsere Sitemap sicher weiter.
Haben Sie Anregungen oder Hinweise für uns? Hier können Sie uns eine kleine Nachricht schicken.




«Berliner Ballade» von Robert A. Stemmle
Am 15. Februar 2002 um 20.00 Uhr
im Flachbau der Europa-Uni Viadrina
in der Berlin-Filmreihe
Deutschland 1949, 91 Min., ab 12 Jahren

« Berliner Ballade »
Gert Fröbe gibt als ?Otto Normalverbraucher" in Robert A. Stemmles ?Trümmerfilm" sein hervorragendes Filmdebüt. Die Geschichte des Films wird aus der Perspektive des Jahres 2048 als Rückblick auf die Nachkriegszeit erzählt. Im Zentrum steht das Schicksal eines deutschen Durchschnittsbürgers, der aus dem Krieg zurückkehrt und im zerstörten Berlin eine neue Existenz aufbauen will. Otto Normalverbraucher findet seine Wohnung teils zerstört, teils von ungebetenen Gästen in Besitz genommen. Er lernt einen sympathischen Schieber kennen, schlägt sich mit Schwarzmarkthändlern und Reaktionären herum, sucht Arbeit und vor allem etwas zu essen und findet schließlich seine ?Traumfrau".
Dieser erste Versuch der Deutschen, nach dem Krieg über sich selbst zu lächeln, hatte besonders im Ausland Erfolg. Als erster und lange Zeit einziger deutscher Nachkriegsfilm erhielt er den Hauptpreis eines großen Festivals (?Silberner Löwe" in Venedig, 1949). Die ?Neue Zürcher Zeitung" schrieb: ?Dieser Film ist voller Pointen, aber alle haben die Form von Tränen."