Über das Logo unseres Vereins kommen Sie immer wieder ins Foyer zurück.
Sie befinden sich jetzt in unserem laufenden Programm .
Haben Sie sich verlaufen? Dann hilft Ihnen unsere Sitemap sicher weiter.
Haben Sie Anregungen oder Hinweise für uns? Hier können Sie uns eine kleine Nachricht schicken.



Das Salz der Erde
am 03. Juni 2016 um 21.00 Uhr
im Kino in der Friedenskirche

« Das Salz der Erde »von Wim Wenders
Nach seinem großen Erfolg mit »Pina« porträtiert Altmeister Wim Wenders in »Das Salz der Erde« das bewegende Leben des internationalen Fotojournalis­ten Sebastião Salgado. In Co-Regie mit Salgados Sohn Juliano Ribeiro Salgado zeichnet Wenders Leben und Werk eines der bedeutendsten visuellen Chronisten unserer Zeit nach …

Hallo Hallo
am 17. Juni 2016 um 19.30 Uhr
im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der EUV

« Hallo Hallo »von Maria Blom
Disa, ihr Mann und ihre beiden Töchter – das war einmal. Nun startet er mit neuer Gefährtin durch in ein neues Leben, während Disa, die Krankenschwes­ter mit großem Herzen, im alten Leben feststeckt, immer bereit, sich für andere zu opfern …

Landraub
am 24. Juni 2016 um 19.30 Uhr
im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der EUV

« Landraub »von Kurt Langbein
»Kaufen Sie Land. Es wird keines mehr gemacht«,sagte einst der kluge Mark Twain und ahnte dabei,dass sich seine Aussage auf eine Zeit bezog, die er selbst nicht mehr erleben würde …

Learning to Drive – Fahrstunden fürs Leben
am 01. Juli 2016 um 19.30 Uhr
im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der EUV

« Learning to Drive – Fahrstunden fürs Leben »von Isabel Coixet
Der New Yorker Literaturkritikerin Wendy reißt es den Boden unter den Füßen weg, als sie nach 21Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird. Auf anfängliche Wut folgt Trauer, doch statt sich der Verzweiflung hinzugeben, beschließt Wendy, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Um ihre Tochter in Vermont besuchen zu können, will sie endlich ihren Führerschein machen …

Das brandneue Testament
am 15. Juli 2016 um 19.30 Uhr
im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der EUV

« Das brandneue Testament »von Jaco van Dormael
Gott lebt, und zwar in Brüssel. Und er ist ein Widerling.Mit Frau und Tochter Ea lebt er in einer schäbigen Wohnung und tippt pausenlos in seinen antiquierten Rechner Gemeinheiten für die Mensch­heit …